Vorschau    2024

Do, 07.03.2024   "In einer anderen Welt"   

                                                                         Vernissage  Maryse Forget     

 

                         

Maryse Forget zeigt 

Fantastische Malerei

bis mindestens Ende März 2024

                         

 

Maryse Forget

 

Maryse Forget ist Franco Kanadierin, Diplom Grafikerin und Illustratorin. Sie lebt in Kaiserslautern seit 2016.

 

Seit 1988 hat Sie als Freelancer für verschiedene renommierte Verlage gearbeitet und hauptsächlich Biologiebücher illustriert.

2005 wagte Sie den Wechsel und illustrierte fortan für Kinder, Geschichten, Wimmelbilder, Poster und Kindergarten Mappen.

Sie hat bis 2015 Privatunterricht im Zeichnen und Malen für Jugendliche und Aktzeichnen für Erwachsene im eigenen Atelier geleitet. Auch als Malkursleiterin war sie unterwegs mit « Studiosus » in der Provence.

 

Üben, üben, üben…nicht aufgeben !

Trotz Kenntnissen in diversen Techniken ist für sie das Aquarell das Medium, um Ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen und eine immer sich bringende Herausforderung.

 

Beeinflusst von den Mythen und Riten der nordamerikanischen Indianer, geht Sie gerne respektvoll im Wald spazieren, um den Geist der Orte einzufangen.

Tiere spielen in der Indianischen Tradition eine besondere Rolle. Sie opfern sich als Nahrung und Kleidung der Menschen und werden deshalb sehr geachtet und verehrt.

Die Verehrung der Umwelt ist für viele Indianer unumstößlich.

Die Natur ist heilig und Quelle ihrer Identität und Kraft.

 

In Ihre Aquarelle versucht Maryse die Waldbewohner dem Betrachter mit viel Phantasie näher zu bringen, manchmal mit einem kritischen Blick auf unsere Zeit und unsere Verbindung zur Natur und Umwelt. Im Sinne der Weissagung der Cree:

« Erst wenn der letzte Baum gerodet,

der letze Fluss vergiftet,

der letzte Fisch gefangen ist,

werdet ihr festellen,

dass man Geld nicht essen kann! »

 

Zahlreiche Ausstellungen in Canada, Frankreich, Belgien und Deutschland. Sie ist Mitglied der Deutschen Aquarell-Gesellschaft, Kunstverein Donnersberg und Kunstverein Neustadt

Do, 02.05.2024

                                 Vernissage  Lala

 

 

Donnerstag 27.06.2024

ab 20h  

 

Crazy Heart Connection 

Creative Blues & Roots music

Angedacht für 14.November 2024:

BERND RINSER

RootsRock

 

https://linktr.ee/berndrinser_rootsrock

 

Pressestimmen zu den neuen Alben:

Good Times / Okt. 2018 / Philipp Roser:

Er ist ein Meister des Blues und Folk. Seine Musik hat er unter dem Begriff RootsRock zusammengefasst, prägend ist die Stimme des Künstlers.

Rolling Stone / Okt. 2018 / Max Gösche:
... an Willy DeVille gemahnender Gesang ...

 

Do, 28.11.2024 ab 20h

2nd Bridge Blues Band 

Wer den Namen seiner Herkunftsstadt Zweibrücken derart schludrig ins Englische übersetzt wie die 2nd Bridge Blues Band, sollte sich wohl besser gleich auf Blues mit deutschen Texten verlegen. Deshalb gibt es den Blues von Rolf Lehberger (Gesang), Helmut Duden (Bass), Andi Rumpf (Gitarre) und Marc Kambach (Schlagzeug) denn auch in unserer Sprache und mitten aus dem Leben. Mal witzigironisch, mal nachdenklich, immer dem alltäglichen Irrsinn auf der Spur.