Samstag 11.06.2022  Volker Müller 

                 Vernissage 4/4 i.R.v. Kunst am Gleis

Samstag 07.05.2022  Rudolf Blanz 

                 Vernissage 3/4 i.R.v. Kunst am Gleis

Samstag 23.04.2022  Helge Ebling 

               Bild und Wort  [Comp:art] 

                 Vernissage 2/4 i.R.v. Kunst am Gleis

Samstag 26.03.2022  Jürgen Knies-Boulesteix 

               Sehnsucht nach grenzenloser Freiheit 

                 Vernissage 1/4 i.R.v. Kunst am Gleis

Benefizkonzert 24.03.2022

Duo Solarplexus featuring Sabine Massing (Gesang)

Tatjana Wassiljewa (Cello) und David Halm (Keys & Ableton) 

Informal Infernal von Judith Boy Artista 

Micha Schlüter - Der Teufel nimmt nur Bares 

 

"Die Jukebox des Teufels" – Ein Buch wie ein Rockkonzert!

 

Bernd Ernst liest aus seinen Rock 'n' Roll Geschichten

 

Am Donnerstag, 13. Januar 2022, um 20h rockte der Schriftsteller Bernd Ernst amWebEnd – nicht mit Instrumenten, sondern mit Worten.

 

Musik und Literatur sind seine große Leidenschaft und mit seinem neuen Buch verbindet er beides. In 12 Storys geht es um jede Menge skurriler Typen, die mal gewinnen, mal verlieren und das macht sie sympathisch oder auch nicht. Bei diesen Begegnungen werden allerlei Mythen der Rockmusik behandelt, Menschen gehuldigt, Fehler vergeben.

 

Ein absolutes Alleinstellungmerkmal hat der Autor mit »Granville's Song« geschaffen, denn in dieser Kurzgeschichte spukt ein wahrhaftes Rock 'n' Roll – Gespenst! Es handelt sich hierbei um Granville, der verwunschene Earl of Ballshanglow, der mittels eines magischen Liedes von seinem Fluch erlöst werden kann. Diesen Song zum Buch gibt es wirklich. Er heißt »Granville Rocks (The Haunted Ghost Of Rock 'n' Roll) und kann im Internet gehört werden. Ernst hat diesen zusammen mit zwei Mitgliedern der saarpfälzischen Hardrockband The Handsome Dogs – Porty Portner und Pete Potens geschrieben.

 

Im WebEnd waren aber zwei andere Geschichten zu hören – »Der Headbanger« und »Riffmaster«. Kopf-Kino und das nicht nur für Musik-Fans!